Home <> Aktuelles <> Dienstleistungen <> Information <> Über Uns





Verantwortlichkeit und Aufgaben

Nachweispflicht
Mit der revidierten NIV wurde in der Schweiz per 1. Januar 2002 die Nachweispflicht für elektrische Anlagen eingeführt.


Verantwortung
Die Eigentümer von Liegenschaften oder Eigentumswohnungen sind für den einwandfreien und sicheren Zustand ihrer elektrischen Installationen verantwortlich.


Netzbetreiberinnen
Die Betreiberinnen des Elektrizitätsnetzes sind verpflichtet, ein Register über die Hausinstallationen in ihrem Versorgungsgebiet zu führen. Die Netzbetreiberinnen müssen den Eigentümer einer elektrischen Installation bei der nächsten fälligen periodischen Kontrolle auffordern, eine Sicherheitskontrolle durchführen zu lassen.


Neuinstallationen (Schlusskontrolle/Abnahmekontrolle)
Vor der Übergabe der Installation an den Eigentümer überprüft der Elektroinstallateur die erstellten Anlagen im Rahmen einer betriebsinternen Schlusskontrolle und hält die Ergebnisse in einem Sicherheitsnachweis fest.

Bei Installationen mit einer Kontrollperiode von weniger als 20 Jahren ist der Eigentümer zudem verpflichtet, innerhalb von sechs Monaten nach der Übernahme der Installationen eine Abnahme-Kontrolle durch ein unabhängiges Kontrollorgan durchführen zu lassen. Die ElektroSicherheit Oberland GmbH erfüllt diese Anforderung.


Bestehende Installationen (Periodische Kontrolle)
Bestehende Installationen müssen in festgelegten Abständen von einem berechtigten Kontrollorgan geprüft werden.


Handänderung von Liegenschaften/Eigentumswohnungen
Elektrische Installationen mit zehn- oder zwanzigjähriger Kontrollperiode müssen bei jeder Handänderung überprüft werden, sofern die letzte Kontrolle mehr als 5 Jahre zurückliegt.

Zur Homepage der EW Wald AG